Baby-Schwimmen


Sie befinden sich hier:
» Kurse und Termine » Baby-Schwimmen

Den kompletten
Kursflyer 2018 als PDF herunterladen.

mit Babysauna, ab 3 bis 15 Monate

Kurs-Termine 2018

6 Unterrichtseinheiten (montags) von 10.30 bis 11.15 Uhr

09. April bis 14. Mai
28. Mai bis 02. Juli
03. September bis 08. Oktober
12. November bis 17. Dezember

 

Kursgebühr pro Kind inkl. einem Elternteil
Die Kursgebühr kann mit einem Gutschein der Schmallenberger Familienkarte bezahlt werden!
€ 60,00

Diesen Kurs als PDF downloaden.

 

Anmeldung

Anmeldungen werden ab sofort unter 02974 96800 oder an der Kasse entgegengenommen.  




Zur ganzen Bildergalerie.


Weitere Informationen

Teilnehmen dürfen gesunde Säuglinge im Alter von 3 bis 15 Monaten mit ihren Eltern bzw. Großeltern. Das Einverständnis des jeweiligen Kinderarztes sollte vorliegen.

Die sehr frühzeitige Anregung zur Bewegung im Wasser wirkt sich positiv auf die vielen noch zu entwickelnden Fähigkeiten des Kindes aus. Selbst wenn Kinder schon krabbeln können, vergrößert sich der Aktionsradius wesentlich mehr als bei Gleichaltrigen, die nicht zum Babyschwimmen kommen. Nebenbei wird die Eltern-Kind-Beziehung intensiviert. Eltern und Kind erleben: Halt geben und gehalten werden.

Weitere Ziele des Babyschwimmens sind unter anderem die Kräftigung und Lockerung der Muskulatur, Ausprägung des Gleichgewichtssinns, Steigerung des Herz-Kreislauf-Systems, Vorbeugung von Haltungsschäden, Verbesserung der Haut- und Lungenfunktion, Kräftigung der Atemmuskulatur, erhöhte Sozialentwicklung sowie Abhärtung durch den entstehenden Kältereiz auf der Haut. Dadurch werden die Babys widerstandsfähiger gegen Krankheiten.

Die Säuglinge erlernen aber nicht das Schwimmen!
Zum Erlernen des Schwimmens bieten wir die Kinder-Schwimmschule für Kinder ab 5 Jahre an.

So können Sie Ihr Kind auf das Babyschwimmen vorbereiten:
Die Badewassertemperatur nach und nach auf 32°C senken. Das Kind nach dem Baden mit einem kühleren Waschlappen vorsichtig abreiben, das härtet gut ab. Erst in der Babybadewanne und später in der großen Badewanne zusammen mit einem Elternteil baden. Dann fällt die räumliche Umstellung zum Schwimmbad etwas leichter.

Mitzubringen sind genügend Handtücher, ein eng anliegendes Badehöschen und Essen bzw. Trinken für die Kleinen, denn Schwimmen macht hungrig!